Projekt: Präventives kindzentriertes Beratungsangebot für Familien mit einem körperlich kranken Elternteil

Beratungsangebot für FamilienDas Beratungsangebot

Ziel ist es, Familien zu helfen, über die Erkrankung und die damit verbundenen Fragen, Ängste und Wünsche ins Gespräch zu kommen. Insbesondere sollen Eltern darin unterstützt werden, sich im Umgang mit ihren Kindern in dieser belastenden Situation sicherer zu fühlen. Kinder und Jugendliche sollen in ihren Fähigkeiten, Krankheit und Tod in der Familie zu bewältigen, gestärkt werden.

Für wen ist die Beratung?

Das Angebot richtet sich an Familien, in denen ein Elternteil schwer körperlich erkrankt oder kürzlich gestorben ist und in denen Kinder zwischen 0 und 18 Jahren leben. Sie kann im Rahmen einer Behandlung im Werner Forßmann Krankenhaus stattfinden, ist aber nicht daran gebunden. Die Beratung ist kostenfrei.

Wann ist eine Beratung sinnvoll?

Eine Beratung ist immer sinnvoll, um nach Wegen zu suchen, wie das Kind oder der Jugendliche in dieser schwierigen Zeit unterstützt werden kann – auch wenn es bislang noch keine Anzeichen einer seelischen Belastung gibt. Auch vor einer längeren Krankenhaus-behandlung oder einem größeren Eingriff beim erkrankten Elternteil ist eine Vorbereitung des Kindes oder Jugendlichen sinnvoll.

Von wem wird die Beratung angeboten?

Die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters im Martin Gropius Krankenhaus Eberswalde, Chefarzt PD Dr. med. H. Adam, verfügt über 40 vollstationäre Betten und 26 tagesklinische Plätze (davon 8 in Prenzlau), über eine familientherapeutische Einheit sowie über eine große Institutsambulanz mit verschiedenen Spezialsprechstunden. Die Spezialsprechstunde „Kinder körperlich kranker Eltern“ wird von Frau Dr. C. Seither, Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin in Ausbildung angeboten. Sie findet je nach Bedarf im Martin Gropius Krankenhaus oder im Werner Forßmann Krankenhaus statt.

Anmeldung

Beratungsstelle und Liaisondienst am Martin Gropius Krankenhaus Eberswalde. Die Anmeldung erfolgt telefonisch über 03334-53308, per Email über corinna.seither@mgkh.de oder über die Ambulanz der Klinik. Bitte hinterlassen Sie Ihren Namen und eine Rückrufnummer, Sie werden dann spätestens am nächsten Werktag zurück gerufen.